Marianne Ach






































Von gestern eine Spur

Die Protagonistin Theres findet für das Verschwinden ihres Sohnes keine Erklärung.
Nach ihrer Scheidung sieht sie die Beziehung zu einem wesentlich jüngeren Mann als Chance für einen Neuanfang.

ISBN 978-3-941306-32-5
120 Seiten, Klappenbroschur, 13,90 €

PDF-Leseprobe




Am Horizont kein Zeichen

In den Erzählungen, die sich in verschiedenen Ländern abspielen, suchen Menschen nach einem Traum, einer alten Gewohnheit, einer vergangenen Liebe.
Kurze Dialoge und ein treffsicherer Stil lassen jede Episode zu einem spannenden Erlebnis werden.

ISBN 978-3-941306-10-3
144 Seiten, Broschur, 13,80 €







Glück ist ein seltener Vogel

Drei Ansichten über das Leben einer Frau, die Nonne wird und das Kloster wieder verlässt, die auf ihre Berufsjahre als Lehrerin zurückblickt und die als Schriftstellerin auf Lesereisen unterschiedlichste Erfahrungen macht.

ISBN 978-3-88849-144-3
182 Seiten, Leinen, 16,80 €







Winterherzen

»Wir sind zu viert: die Großmutter, die Mutter, meine Schwester und ich. Vier ratlose Menschen, die ihre Teller anständig leer essen und immer noch hungern.« Sie müssen zusehen, wie sich die Haut von den Wänden löst, der Schimmel sich ungeniert ausbreitet, Russland immer noch die Hand nach ihnen ausstreckt. Nach dem Tod der Großmutter tritt ein junger Mann in ihr Leben, der Dobardan-Junge Lorenz. »Das Fremde steckt an«, sagt Anna, die Mutter.

ISBN 978-3-88849-128-3
108 Seiten, Leinen, 14,80 €







Der Blechsoldat

Sofie arbeitet als Dienstmädchen in einer kleinen bayerischen Stadt. Als sie schwanger wird und der Metzgermeister ihr rät, den „Bankert“ abtreiben zu lassen, entscheidet sie sich nach einigen Fehlschlägen dafür, das Kind auf die Welt zu bringen und gibt es in ein Heim. Da Margarete kleinwüchsig ist und schielt, gerät sie durch die politische Entwicklung in der NS-Zeit in äußerste Gefahr.

ISBN 978-3-88849-121-4
136 Seiten, Leinen, 14,80 €






Der Blechsoldat - Illustrierte Ausgabe

ISBN 978-3-88849-070-5
176 Seiten, Leinen, 16,80 €


    
Illustrationen von Elena Litzinger







Markus Eberhardt
Der Blechsoldat - Handreichungen für den Unterricht


Über die Verbrechen der Nazi-Zeit ist viel geschrieben worden. Ein Thema, dem sich die deutsche Literatur nur vereinzelt gestellt hat, ist die systematische Ermordung geistig und körperlich behinderter Menschen. Die aus der Oberpfalz stammende Autorin Marianne Ach greift in ihrem Roman "Der Blechsoldat" dieses schwarze Kapitel deutscher Geschichte auf.

Der überschaubare Umfang des Romans prädestiniert ihn für eine Besprechung in der Mittel- und Oberstufe (9. bis 12. Jahrgangsstufe). Viele Arbeitsfelder der Erzähltextanalyse lassen sich an ihm gut einüben bzw. vertiefen.

Die Handreichungen sollen eine Anregung bzw. ein Grobgerüst für die eigene Unterrichtsgestaltung sein. Um möglichst vielen Arbeitstechniken Rechnung zu tragen wurden viele Bausteine gleichsam als Tafelbilder und Arbeitsblätter beigefügt.

ISBN 978-3-88849-060-6
32 Seiten, Broschiert, 7,80 €

Bestellung direkt beim Verlag




Klicken Sie auf das Diagramm, um es als PDF anzuzeigen/herunterzuladen.



Goldmarie Pechmarie

Kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs: ein Dorfleben nahe der tschechischen Grenze, atmosphärisch dicht geschildert, wird zu einem Abbild des Lebens überhaupt. Nur wenige markante Figuren tauchen in diesem Roman auf, die in ihrem dörflichen Schicksal um sich und ihre Familien kreisen.

ISBN 978-3-88849-114-6
96 Seiten, Leinen, 12,80 €